20.09.2014 17:58 Uhr
 
 

Weitere Urlaubstipps

 

LVZ-Leserreisen

 
 

Empfehlung: Hotel des Monats

 

Spreewald Thermenhotel

Foto: PR Es ist das erste seiner Art im Spreewald - moderner Zufluchtsort für Körper und Geist. In den modern eingerichteten Doppelzimmern können Sie sich entspannen und neue Kräfte tanken. Warme Farben und eine stilvolle Einrichtung versprechen Erholung vom Alltag und gemütliche Stunden. Das Hotel ist durch einen „Bademantelgang“ mit der Spreewald Therme verbunden, über den die Hotelgäste den Wellness- und Saunabereich wettergeschützt und exklusiv erreichen.  mehr...
 

Oops Fehlerbox

 

Ihre Meinung ist uns wichtig

Sollten Sie einen Fehler gefunden oder eine Anmerkung für uns haben, sind wir dankbar für alle Hinweise. Schicken Sie uns eine E-Mail an desk@lvz-online.de .
 

Kältefieber

 

Mit Fahrrad um den Polarkreis 


Foto: Oliver Schmidt 2.000 Kilometer, 23 Monate: Oliver und Elena absolvierten eine einmalige Fahrradtour: Von Deutschland aus ging es über Polen, Weißrussland, Russland, Alaska und Kanada um die ganze Welt.

Die spannendsten Momente finden Sie hier auf Video.
 

Buchtipps

 

Laufen, Wandern, Radfahren

Laufen, Wandern, Radfahren - Mit dem LVZ-Buch ab ins Grüne. 20 Touren laden zu Ausflügen in die Region ein: getestet und für gut befunden.




Lokalrunde - Restaurantführer

Dieses Buch ist nicht nur ein Restaurantführer. Dieses Buch ist ein Verführer. Es macht Lust auf die Toskana des Nordens – auf die Weinregion Saale-Unstrut.
 

Videocenter

 
 
Reiseberichte

Auf zum Kuss: Der Klimt-Reigen in Wien

Über allem thront der «Kuss»: Das berühmteste Klimt-Gemälde lockt die Massen nach Wien. (Foto: Belvedere Wien)   Foto: dpa Über allem thront der «Kuss»: Das berühmteste Klimt-Gemälde lockt die Massen nach Wien. (Foto: Belvedere Wien)

Wien (dpa/tmn) - Wien feiert einen seiner erfolgreichsten Söhne: 2012 wäre Gustav Klimt 150 Jahre alt geworden. Kunstfreunde aus aller Welt werden vor seinem berühmten Gemälde «Der Kuss» anstehen. Oder vor vielen anderen Toren.

Angesichts der hohen Künstlerdichte gibt es in Österreich fast jedes Jahr etwas zu feiern. Mal kleiner, mal größer. Und in diesem Jahr: sehr groß. Auch der Schriftsteller Arthur Schnitzler hätte 2012 seinen 150 Geburtstag gefeiert. Aber der Reigen wird um Gustav Klimt (1862-1918) eröffnet. Einer der Wegbereiter der Moderne hat, obwohl schon lange tot, eine große Aufgabe: Mit seinem Jubiläumsjahr sollen Tourismus-Rekorde gebrochen werden. Die Chancen dafür stehen gut - es gibt neun Sonderausstellungen.

zum Thema Infos zum Klimtjahr Klimt im Belvedere Klimt im Albertina Klimt im Wien Museum Webseite des Museums für angewandte Kunst Klimt im Leopoldmuseum

Über allem thront der «Kuss», jenes Klimt-Gemälde, das Millionen Menschen in aller Welt in seinen Bann zieht, seitdem es 1908 zum ersten Mal gezeigt wurde. Es weckt, seit einiger Zeit rot gerahmt, die Wehmut, die Erinnerung, die Sehnsucht nach Liebe. Und es ist weitgereist, nach Ausstellungen in Australien und der Schweiz im vergangenen Jahr steht es nun wieder an seinem angestammten Platz im Belvedere. Wer nicht mit Fremden davor stehen möchte, für den gibt es ein Spezialangebot eines Hotels, das bei Buchung eines Zimmers auch zehn Minuten «Kuss»-Betrachtung, «völlig ungestört», beinhaltet.

Alle Wiener Museen, so scheint es, haben gründlich in ihren Archiven gestöbert, ein Wettstreit ist ausgebrochen - wer hat mehr Klimt-Werke? Fünf Gemälde, darunter die weltberühmte «Adele Bloch-Bauer I», besser bekannt als «Goldene Adele», mussten an die rechtmäßigen Erben in den USA zurückgegeben werden, aber es ist immer noch ausreichend Klimt da. «Obszön» und «pornographisch» fanden seine vielen Kritiker die Bilder des Skandal-Malers. Heute zieren seine Werke Seidenschals, Kaffeetassen, Kalender, Marmeladengläser und im Jubeljahr gibt es sogar einen Klimt-Sekt.

Wie viele Genies musste er seine Heimat erst einmal verlassen, um den Lieben daheim sein Talent zu beweisen. In Rom und Paris feierte man ihn, während sich die Wiener noch über seinen neuartigen Malstil mokierten.

Wer sich auf Spurensuche durch Wien begibt, landet meist zuerst am Gebäude der Secession. 1897 gründeten Gustav Klimt, Koloman Moser, Josef Hoffmann, Joseph Maria Olbrich und andere die «Wiener Secession» als Abspaltung vom Wiener Künstlerhaus. Sie hatten genug vom vorherrschenden Konservatismus und am Historismus orientierten Kunstbegriff.

Die weltweit größte Sammlung besitzt das Belvedere, hier wird Klimt 2012 mit dem kongenialen Architekten und Designer Josef Hoffmann präsentiert. Das Kunsthistorische Museum beschäftigt sich mit der mittleren Schaffensperiode Klimts in den Jahren 1886-1897, präsentiert 13 Gemälde und Vorzeichnungen für das große Treppenhaus im Kunsthistorischen Museum.

Weitere Ausstellungen gibt es unter anderem in der Albertina. Das Museum für angewandte Kunst MAK widmet den Entwürfen Klimts für das Mosaik im Speisesaal des Palais Stoclet eine eigene Ausstellung. Das Leopoldmuseum zeigt Dokumente, Briefe und Fotos aus seinem Archiv und dokumentiert damit das Leben des Malers.

Informationen:

Wien-Tourismus, Obere Augartenstraße 40, 1020 Wien, Österreich, Telefon: 0043/1/21 11 40, E-Mail: info@wien.info

 
 
Kommentar schreiben
Vorname Name *
Ihr Kommentar (mindestens 20 Zeichen)* * Pflichtfelder, bitte ausfüllen
Kommentar schreiben
 
INHALTSVERZEICHNIS
Nachrichten Mitteldeutschland Brennpunkte Wirtschaft Vermischtes Wissenschaft Multimedia Infografiken Wetter Download Leipzig Citynews Polizeiticker BouL.E.vard Stadtteile Bildung Wirtschaft Schaufenster L.E. Region Bad Düben Borna Delitzsch Eilenburg Geithain Grimma Markkleeberg Markranstädt Schkeuditz Taucha Wurzen Kultur Kultur News Termine Tourkalender Games Musik News Musik Charts Kinoprogramm Kinostarts Kinocharts Belletristik Sachbücher Sport Regionalsport Sportbuzzer Radsport Formel 1 Tennis Handball Boxen Eishockey Golf Leichtathletik Reiten Segeln Basketball Wintersport
 
Ratgeber Rechner Finanzen Auto Bauen Wohnen Garten Ernährung Familie Lifestyle Gesundheit Multimedia Karriere Recht Reise Tiere Reise Mitteldeutschland Reisenews Urlaubstipps Leserreisen Hotelsuche Partner Specials Themen Rund.Blick. Gewinnspiele RB Leipzig LVZ-Aktionen Werbespecials Partner Blogs Geschichten aus dem Hinterstübchen Unterm Dach - Wohnblog V.I.P. - Vorsätzlich Indiskret & Persönlich Sammelsurium Leipzig:Live Termine Fotos
 
Video Top News Lokales Specials Nachrichten Sport Boulevard Kino Auto Literatur Meist gesehen Foto Fotostrecken Fotoforum Rund.Blick.Leipzig Rund.Blick.Borna Rund.Blick.Delitzsch Rund.Blick.Region Shop Themenwelten Bücher/Magazine CD/DVD Münzen Briefmarken Tickets Anzeigenmarkt LVZ-Immo LVZ-Job LVZ-Trauer Bekanntschaften Leserservice OSC Anzeigen-Service Online werben Abo-Service Probeabo bestellen AboPlus Prämienshop Zeitungsarchiv E-Paper