01.09.2014 09:26 Uhr
 
 

Videocenter

 


 

Specials

 

Sommerguide 2014

Im LVZ-Online Sommerguide 2014 finden Sie ausgewählte Veranstaltungshinweise, Urlaubstipps und viele Dinge mehr für einen stimmungs- und genussvollen Sommer!
 

Oops Fehlerbox

 

Ihre Meinung ist uns wichtig

Sollten Sie einen Fehler gefunden oder eine Anmerkung für uns haben, sind wir dankbar für alle Hinweise. Schicken Sie uns eine E-Mail an desk@lvz-online.de .
 
Vermischtes

Nofretete-Replik auf hundertstel Millimeter genau

Ein Kameramann filmt iin der Gipsformerei der staatlichen Museen in Berlin eine Museumsreplik der Nofretete.   Foto: dpa Ein Kameramann filmt iin der Gipsformerei der staatlichen Museen in Berlin eine Museumsreplik der Nofretete.

Berlin (dpa) - Die Nofretete ist eines der bedeutendsten Kunstwerke des Alten Ägypten - jetzt gibt es die schöne Königin erstmals in einer hundertstel Millimeter genauen Nachbildung. Die Gipsformerei der Staatlichen Museen zu Berlin bringt derzeit eine limitierte Sonderedition der beliebten Kunstreplik heraus.

Wie die Museen am Mittwoch mitteilten, wurde die Büste dafür mit einem besonders empfindlichen 3D-Scanner vermessen, der eine Genauigkeit von 0,03 Millimetern erreicht. Die nach dem farbintensiven Original bemalte Abformung kostet 2900 Euro, ein weißes Exemplar 1290 Euro.

Nach Angaben von Miguel Helfrich, dem Leiter der Gipsformerei, dauert die Anfertigung des Abgusses und seine konturenscharfe Nachbearbeitung etwa eineinhalb Tage. Die aufwendige Bemalung braucht zusätzlich rund eine Woche. Dafür müssen mehr als 40 Farben speziell gemischt und in mehreren Schichten aufgetragen werden.

Das mehr als 3000 Jahre alte Original ist der Publikumsmagnet des Neuen Museums auf der Berliner Museumsinsel. Die Büste war 1912 bei Ausgrabungen in Ägypten fast unversehrt im Haus des Bildhauers Thutmosis entdeckt worden. Bei der Fundteilung wurde sie dem deutschen Grabungsteam zugesprochen. Bis heute gibt es allerdings Rückgabeforderungen aus Kairo.

Der Königinnenkopf, der in seiner Erhabenheit eine besondere Ausstrahlung hat, ist aus Kalkstein und Stuck gearbeitet. Er zeigt die Hauptgemahlin von König Echnaton, der von 1353 bis 1336 vor Christus Ägypten regierte.

Die kunstvolle Nachbildung gehört zu den Kassenschlagern der Gipsformerei. Die Werkstatt ist mit derzeit 7000 Objekten die größte Institution dieser Art weltweit. Interessierte Käufer können alle vorhandenen Formen als Replik anfertigen lassen. Die Sonderausgabe der Nofretete gibt es in hundert Exemplaren.

 
 
Kommentar schreiben
Vorname Name *
Ihr Kommentar (mindestens 20 Zeichen)* * Pflichtfelder, bitte ausfüllen
Kommentar schreiben
 
INHALTSVERZEICHNIS
Nachrichten Mitteldeutschland Brennpunkte Wirtschaft Vermischtes Wissenschaft Multimedia Infografiken Wetter Download Leipzig Citynews Polizeiticker BouL.E.vard Stadtteile Bildung Wirtschaft Schaufenster L.E. Region Bad Düben Borna Delitzsch Eilenburg Geithain Grimma Markkleeberg Markranstädt Schkeuditz Taucha Wurzen Kultur Kultur News Termine Tourkalender Games Musik News Musik Charts Kinoprogramm Kinostarts Kinocharts Belletristik Sachbücher Sport Regionalsport Sportbuzzer Radsport Formel 1 Tennis Handball Boxen Eishockey Golf Leichtathletik Reiten Segeln Basketball Wintersport
 
Ratgeber Rechner Finanzen Auto Bauen Wohnen Garten Ernährung Familie Lifestyle Gesundheit Multimedia Karriere Recht Reise Tiere Reise Mitteldeutschland Reisenews Urlaubstipps Leserreisen Hotelsuche Partner Specials Themen Rund.Blick. Gewinnspiele RB Leipzig LVZ-Aktionen Werbespecials Partner Blogs Geschichten aus dem Hinterstübchen Unterm Dach - Wohnblog V.I.P. - Vorsätzlich Indiskret & Persönlich Sammelsurium Leipzig:Live Termine Fotos
 
Video Top News Lokales Specials Nachrichten Sport Boulevard Kino Auto Literatur Meist gesehen Foto Fotostrecken Fotoforum Rund.Blick.Leipzig Rund.Blick.Borna Rund.Blick.Delitzsch Rund.Blick.Region Shop Themenwelten Bücher/Magazine CD/DVD Münzen Briefmarken Tickets Anzeigenmarkt LVZ-Immo LVZ-Job LVZ-Trauer Bekanntschaften Leserservice OSC Anzeigen-Service Online werben Abo-Service Probeabo bestellen AboPlus Prämienshop Zeitungsarchiv E-Paper